Langzeitkorrosionsschutz durch die Trockenmittelmethode

Längere Transporte und Lagerzeiten fördern das Entstehen von Wasserdampfkondensat innerhalb von Transport- und Lagerbehältern, es erfolgt eine Bildung von Tau- und Schwitzwasser und Korrosion entsteht.


MetPro bietet umfassenden Langzeitkorrosionsschutz mit der Trockenmittelmethode. Die Trockenmittelmethode beruht darauf, dass innerhalb einer Sperrschichthülle aus Aluminiumverbundfolie mit Hilfe von Trockenmittel ein von der Umgebung abweichendes Kleinklima mit geringer Luftfeuchtigkeit hergestellt und aufrechterhalten wird, sodass keine Korrosion stattfinden kann.


Vorteile:

  • Keine Korrosion
  • für alle Materialien geeignet
  • kein Rost, keine Schimmelbildung, keine Feuchtigkeitsschäden
  • für Langzeitkonservierung über Jahrzehnte geeignet
  • Rückstandslose Entfernung vom Packgut


Was ist Korrosion

Warum Sie etwas dagegen tun sollten. Korrosion ist allgemein definiert, als Reaktion eines Materials mit seiner Umgebung, wodurch ein Oxidationsprozess einsetzt, der nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionsfähigkeit und somit den Wert Ihrer Ware beeinträchtigt und zu erheblichen Folgekosten führen kann. Metallische Korrosion benötigt einen Reaktionspartner, um stattfinden zu können. Dieser ist Wasser in den meisten Fällen in Form von Kondensat. Um Produkte vor Korrosion zu schützen, werden bei der Herstellung und bei der Verpackung zwei Methoden unterschieden:


1. Die VCI-Methode (VCI = Volatile Corrosion Inhibior = flüchtiger Korrosionshemmer)
2. Die Trockenmittelmethode für Langzeitkorrosionsschutz


Sehen Sie dazu unseren Erklärfilm:

 

Was sind „CLIMA“-Verpackungen und wie wirken sie?
Barriereverpackungen aus Aluminium-Verbundfolie nehmen mittels Trockenmittel die Feuchte aus der Formel und verhindern somit Korrosion: 

csm_climaverpackung-012_0196f5d28d